http://www.maennedorf.ch/schule/de/Jugendmusikschule/faecher/welcome.php?object_id=357
24.11.2017 22:10:41


Gesang

„Das älteste, echteste und schönste Organ der Musik, das Organ, dem unsere Musik allein ihr Dasein verdankt, ist die menschliche Stimme.“ Richard Wagner.
Singen ist die natürlichste Art des Musizierens, denn unser eigener Körper ist das Instrument. Es versteht sich also von selbst, dass jede einzelne Stimme sich von einer anderen unterscheidet, wie jeder Mensch und sein Köper individuell, einzigartig ist.

Im Gesangsunterricht wird mit dem Körper gearbeitet. Man lernt so zu stehen, dass die Stimme gut und frei von Spannungen klingen kann. Der Atem ist der Motor, deshalb werden verschiedene Atemübungen erlernt, um ganz lange Luft zum Singen zu haben und um eine gestützte und gut geführte Stimme zu erreichen.
Die Stimmbildung hilft schöner, freier und kräftiger zu Singen, wobei die Stimme gesund bleibt.

Beim Singen erzählt man eine Geschichte. Im Unterricht lernt man ein Lied, eine Arie oder einen Song spannend und selbstbewusst zu erzählen. Die Musikstile reichen von Barock, Klassik, Musical, Pop- und Rock bis hin zu Jazz und dazu in verschiedenen Sprachen.

Singen ist in jedem Alter möglich. Das Einstiegsalter bei Kindern ist jedoch je nach Reife unterschiedlich, ca. ab 8 Jahren. Eine Absprache mit dem Gesangslehrer ist unbedingt empfehlenswert.
 
Lehrperson Marie-Thérèse Albert


zur Übersicht