Willkommen auf der Website der Gemeinde Männedorf



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Bestattungen

Verantwortlich: Baumann, Rolf

Wir unterstützen die Hinterbliebenen bei Todesfällen bei der Koordination mit den Kirchenbehörden und treffen die Vorbereitungen für die Erdbestattung oder die Kremation. Selbstverständlich stehen wir den Angehörigen für weitere Belange bei. Die Angehörigen werden gebeten, sich möglichst bald mit der vom Arzt ausgestellten Todesbescheinigung beim Bestattungsamt zu melden.

Bei Eintritt des Todes zu Hause
Informieren Sie Ihren Arzt. Dieser bestätigt den Tod und stellt die ärztliche Todesbescheinigung zuhanden des Zivilstandsamtes aus.

Bei Eintritt des Todes im Spital oder Heim
Die ärztliche Todesbescheinigung wird direkt dem Zivilstandsamt zugestellt.

In beiden Fällen haben sich die Hinterbliebenen beim Bestattungsamt des Wohnortes der verstorbenen Person zu melden. Nach Möglichkeit sind folgende Dokumente mitzubringen:

  • Ärztliche Todesbescheinigung oder Kopie davon, sofern der Tod zu Hause eingetreten ist
  • Familienbüchlein
  • Bei Ausländerinnen und Ausländern zusätzlich Ausländerausweis und Pass
  • Schriftenempfangsschein
  • AHV-Ausweis

Todesfall an Wochenenden und allgemeinen Feiertagen
Mit dem Gang zum Bestattungsamt kann bis zum nächsten Arbeitstag gewartet werden.

Für das Einsargen und die Überführung ins Krematorium oder in die Friedhofhalle kann die Firma Gerber, Lindau, über Telefon 052 355 00 11, angefordert werden.
Der Pikettdienst der Gemeinde Männedorf ist unter folgender Nummer erreichbar: 079 455 89 46

Bestattung
Das Bestattungsamt bespricht mit den Hinterbliebenen die Art der Bestattung. Es ist dabei wertvoll, wenn Sie bereits wissen, wie sich die/der Verstorbene Bestattung und Abdankung gewünscht hat.

Die Abdankungsfeiern sind vormittags um 11.00 Uhr und nachmittags um 14.00 Uhr. Das Bestattungsamt setzt mit den Angehörigen den Abdankungstermin fest und nimmt mit dem zuständigen Pfarrer Kontakt auf.

Beisetzung
Die Beisetzung am Grab - oft im engeren Familienkreis - findet eine halbe Stunde vor der Abdankungsfeier statt.

Grabmäler
Über die Grabdenkmäler bestehen Vorschriften in Bezug auf Grösse, Material und Bearbeitung. Vor Ausführung eines Grabmales ist die Bewilligung des Friedhofvorstehers einzuholen.

Bepflanzung und Unterhalt der Gräber
Die Bepflanzung und Pflege des Grabes ist Sache der Angehörigen. Sie können diese Arbeiten selber ausführen oder einem Gärtner übertragen.

Online-Dienste

Mit der Nutzung unseres Online-Schalters anerkennen Sie stillschweigend unsere Nutzungsbedingungen. Nutzungsbedingungen (pdf, 35.4 kB).

Name Laden
Hilfestellung im Todesfall (pdf, 645.7 kB)
Persönliche Erklärung betr. Bestattungswünsche (pdf, 18.3 kB)


Publikationen

Name Datum Laden
Sicherheit: Friedhof- und Bestattungsverordnung 01.06.2011 (pdf, 47.4 kB)


zur Übersicht