http://www.maennedorf.ch/de/verwaltung/dienstleistungen/?action=showdienst&dienst_id=804
12.12.2018 04:55:52


bfu-Sicherheitsdelegierter


Die Schweizerische Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) ist eine private Stiftung mit dem gesetzlichen Auftrag, im Nichtberufsbereich - Haushalt, Garten, Freizeit, Strassenverkehr und Sport - Sicherheitsarbeit zu leisten. Seit 1973 kann die bfu in den Gemeinden auf die Zusammenarbeit mit rund 1200 Sicherheitsdelegierten zählen, die ihre Aufgabe ehrenamtlich ausüben.


Der bfu-Sicherheitsdelegierte ist Ansprechpartner für die Bevölkerung bezüglich Sicherheitsfragen im Strassenverkehr, unterstützt bei der Unfallverhütung im Sport und hilft bei Fragen zu Haus und Freizeit. Als verlängerter Arm der bfu ist er Kontakt- und Verbindungsstelle für Bevölkerung, Behörden, Institutionen und Vereine. Seine zentrale Aufgabe ist es, durch Beratung, Information und Motivation das Gedankengut der Unfallverhütung zu verbreiten und Sicherheitsempfehlungen abzugeben. Der Delegierte stellt Sicherheitsmängel fest oder nimmt solche Feststellungen entgegen und meldet diese an die zuständigen Stellen; womöglich sorgt er selber für Abhilfe. Der Sicherheitsdelegierte unterstützt die gesamtschweizerischen bfu-Aktionen und wirkt auch bei Untersuchungen mit.

In Männedorf ist als bfu-Sicherheitsdelegierter tätig:

Pfister Willy, Herweg 55, 8708 Männedorf,
Tel. 044 920 18 47, Natel 079 401 35 30, willypfister@bluewin.ch


Mit der Hilfe der Delegierten sollen auf dem Gemeindegebiet vermehrt Risiken abgebaut und dadurch die Sicherheit der Bevölkerung erhöht werden.

Wenden Sie sich für alle Unfallverhütungsprobleme im Nichtberufsbereich vertrauensvoll an den Sicherheitsdelegierten.

Dokument BFU-Sicherheitsdelegierter-Maennedorf.pdf (pdf, 316.3 kB)

zur Übersicht