Willkommen auf der Website der Gemeinde Männedorf



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Medienmitteilung Jahresrechnung 2019

Die Jahresrechnung 2019 der Gemeinde Männedorf schliesst mit einem Ertragsüberschuss von CHF 5.31 Mio. Das Ergebnis ist damit um CHF 4.98 Mio. besser als budgetiert.

Erfolgsrechnung

Die Erfolgsrechnung für das Rechnungsjahr 2019 schliesst mit Aufwendungen von CHF 95.79 Mio. (Vorjahr CHF 100.13 Mio.) und Erträgen von CHF 101.10 Mio. (Vorjahr CHF 100.33 Mio.). Daraus ergibt sich ein Ertragsüberschuss von CHF 5.31 Mio. (Vorjahr CHF 0.19 Mio.). Das Budget 2019 sah einen Ertragsüberschuss von CHF 0.33 Mio. vor.

Dieses ausserordentlich gute Ergebnis entstand durch den Buchgewinn von CHF 6.24 Mio. auf den Grundstücken infolge der Ausgliederung des Altersheim Allmendhofs. Ohne diesen Ertrag ergäbe sich ein Verlust von CHF 0.93 Mio., budgetiert war ein Ertragsüberschuss von CHF 0.33 Mio. Das negative Ergebnis entstand durch Steuerausfälle bei juristischen Personen (Firmen) und Mehrausgaben bei den Zusatzleistungen und der stationären Pflege. Durch tiefere Kosten in den übrigen Ressorts, darunter auch geringere Ausgleichszahlungen in den Finanzausgleich, konnten die Mindereinnahmen und Mehrausgaben teilweise kompensiert werden.

In den gebührenfinanzierten Eigenwirtschaftsbetrieben betragen die Aufwendungen gesamthaft CHF 15.79 Mio. für die Bereiche Elektrizitätswerk, Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung inkl. Kläranlage und Abfallbewirtschaftung. Bei Erträgen von CHF 16.09 Mio. resultierte ein Ertragsüberschuss im Betrag von CHF 0.30 Mio., der den entsprechenden Spezialfinanzierungskonten gutgeschrieben wurde.

Die gesamte Selbstfinanzierung beträgt CHF 13.01 Mio. (Vorjahr CHF 10.70 Mio.), für den steuerfusswirksamen Teil sind es CHF 10.83 Mio. (Vorjahr CHF 7.21 Mio.). Der Selbstfinanzierungsgrad im Steuerhaushalt beläuft sich auf 78%, für die gebührenfinanzierten Eigenwirtschaftsbetriebe 109%.


Investitionsrechnung

Die Nettoinvestitionen 2019 im Gesamthaushalt liegen mit CHF 15.93 Mio. auf sehr hohem Niveau, wobei der Anteil der steuerfinanzierten Investitionen CHF 13.94 Mio. beträgt. Darin enthalten ist die Beteiligung an der Zentrum Allmendhof AG von CHF 8.24 Mio. (CHF 6.24 Mio. Grundstück als Sacheinlage und CHF 2.00 Mio. Bareinlage) sowie der Kauf der Liegenschaft Seestrasse 214 im Wert von CHF 3.96 Mio.

In den gebührenfinanzierten Bereichen betrugen die Nettoinvestitionen 2019 gesamthaft CHF 1.99 Mio. (Elektrizitätswerk CHF 1.72 Mio., Wasserversorgung CHF 0.03 Mio. und Nettoeinnahmen bei der Abwasserbeseitigung inkl. Kläranlage CHF 0.05 Mio.). Darin enthalten sind die Anschlussgebühren (Netzkostenbeiträge bei An- und Neubauten).

Auch im Jahr 2019 konnten einige geplante Investitionsprojekte nicht realisiert werden. Die Investitionsrechung, bereinigt um die Beteiligung an der Zentrum Allmendhof AG (CHF 8.24 Mio.) enthält Ausgaben von CHF 8.90 Mio., die um CHF 2.78 Mio. tiefer als budgetiert sind.

Der Selbstfinanzierungsgrad, welcher die die Finanzierung der Investitionen aus selbst erarbeiteten Mitteln zeigt, beträgt 2019 für die Gesamtrechnung 82%. Der durchschnittliche Selbstfinanzierungsgrad der letzten 5 Jahre liegt bei 93%.


Bilanz

Das Eigenkapital im Steuerhaushalt weist per Ende Rechnungsjahr 2019 einen Bestand von CHF 113.55 Mio. aus. Dies beinhaltet den Bewertungsgewinn durch die Neubewertung aufgrund der Umstellung auf HRM2 von CHF 39.13 Mio.

Die Nettoverschuldung beträgt CHF 3.35 Mio. (Vorjahr Nettovermögen von CHF 1.30 Mio.). Neben der Abnahme der Flüssigen Mittel von CHF 2.64 Mio. führten Umgliederungen in der Bilanz durch die Einführung der neuen Rechnungslegung zu dieser Verschuldung. Wegen der Umstellung kann kein Vergleich mit dem Vorjahr gemacht werden

Die Spezialfinanzierungskonten der Eigenwirtschaftsbetriebe (Elektrizitätswerk, Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Abfallentsorgung) weisen nach Zuweisung der Rechnungsergebnisse und dem Bewertungsgewinn durch die Neubewertung Bestände von CHF 31.12 Mio. aus.
 


Dokumente 20200402_MM_Jahresrechnung_2019.pdf (pdf, 78.7 kB)
20200402_MM_Tabelle_Kennzahlen.pdf (pdf, 10.9 kB)


Datum der Neuigkeit 2. Apr. 2020