http://www.maennedorf.ch/de/verwaltung/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=825785&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
22.10.2020 14:06:17



Medienmitteilung Neujahrs-Apéro und Konzert zum Jahresbeginn

Alle Einwohnerinnen und Einwohner von Männedorf sind zum Neujahrs-Apéro am Sonntag, 5. Januar 2020, um 15.30 Uhr im Gemeindesaal und zum anschliessenden Konzert um 17.00 Uhr in der Evang. –ref. Kirche eingeladen.

Klassik trifft auf Folklore

Als der vierjährige Nicolas Senn an der Olma die Alderbuebe spielen hörte und sah, war es um ihn geschehen. Ein Hackbrett musste es sein! Nicolas Senns Faszination für das trapezförmige Instrument, welches ursprünglich aus dem Mittleren Osten in den Alpenraum kam, hält bis heute an. Wen wundert es da, dass der auch mit anderen Talenten beschenkte Appenzeller nicht nur bei Schweizer Musikfreunden durch seine Präsenz am Fernsehen und bei zahlreichen Anlässen äusserst beliebt ist. Auftritte auf der ganzen Welt, bei denen Folklore auch auf Jazz, Rock, Evergreens und Klassik trifft, sowie zahlreiche Auszeichnungen zeugen vom grossen Erfolg.

Ein Glücksfall für Musikfreunde, die sowohl Klassik als auch Folklore schätzen, war der Beginn der Zusammenarbeit zwischen dem Trio Fontane und Nicolas Senn vor fünf Jahren. Zum Trio Fontane formatierten sich die Violistin Noëlle Grüebler, der Violoncellist Jonas Kreienbühl und die Pianistin Andrea Wiesli 2002, noch während der Studienzeit an der Musikhochschule Zürich. Miteinander feilen sie daran, klassische und romantische Werke in differenziert gestaltetem Zusammenspiel der vier Instrumente der tänzerischen Volksmusik gegenüberzustellen.

Am Konzert zum Jahresbeginn 2020 werden Kompositionen der Alder-Dynastie, von Haydn, Hubay, Monti u.a. gespielt Noëlle Grüebler, Jonas Kreienbühl, Andrea Wiesli und Nicolas Senn glänzen auch solistisch und kommentieren die vorgetragenen Werke mit persönlicher Note und Humor. Herzlich Willkommen beim Treffen von Klassik und Folklore!


Dokument 20191219_MM_Neujahrsapero_2020.pdf (pdf, 78.4 kB)


Datum der Neuigkeit 19. Dez. 2019
  zur Übersicht