Willkommen auf der Website der Gemeinde Männedorf



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Medienmitteilung Allmendhof-Fest: 200 Jahre und kein bisschen müde

Mit einem bunten und fröhlichen Fest und zahlreichen Heimspielen feierte am Samstag, 22. Juni 2019 das Alters- und Pflegeheim Allmendhof seinen 200. Geburtstag.

Der in Männedorf ansässige Radiomoderator Mike La Marr eröffnete das Geburtstagsfest und spielte den Ball sogleich an Männedorfs Gemeindepräsidenten André Thouvenin weiter, der in seiner Ansprache kurz auf die 200-jährige Geschichte des Hauses zurückblickte aber auch Einzelheiten zur Zukunft des Allmendhofs preisgab. Wer sich ausführlicher mit dessen Vergangenheit befassen wollte, dem wurde die von Etienne Ruedin und einem Team des Allmendhofs gestaltete Ausstellung empfohlen, die nebst Dokumenten und Fotos mit vielen Requisiten aus vergangener Zeit bestückt war. Der «Lokalhistoriker mit Leidenschaft» hat zum aktuellen Anlass ausserdem eine umfassende Festschrift verfasst.

Gedanken zur Zeit
Charmant läutete Mike La Marr die nächste Runde im Heimspiel ein und kündigte den Vortrag von Klara Obermüller an. Gebannt lauschte die Zuhörerschaft den Gedanken der Journalistin und Buchautorin zum Gedicht «Betrachtung der Zeit» von Andreas Gryphius. Dabei hob sie u.a. die Vergänglichkeit der Zeit hervor, die sich besonders im Alter zum kostbaren und knapper werdenden Gut wandelt.

Das Sahnehäubchen auf die achtstöckige Geburtstagstorte lieferte dann Michael von der Heide. Der Sänger und Entertainer begeisterte den dicht gefüllten Festsaal mit seinen Liedern auf Französisch, Deutsch und Mundart.

André Thouvenin hatte sich zu Beginn des Festes bei den guten Geistern bedankt, Heimleiterin Madlaina Pua tat dies ihrerseits bei Moderator La Marr, der No Problem Band, den Taxi Dancers und natürlich besonders bei all ihren Mitarbeitenden. Mit einem langanhaltenden Applaus bedankte sich das Publikum seinerseits für ein grossartiges und beschwingtes Fest.


M. von der Heide
 

Dokument 20190703_MM_200-Jahre_Allmendhof-Fest.pdf (pdf, 597.8 kB)


Datum der Neuigkeit 3. Juli 2019