Willkommen auf der Website der Gemeinde Männedorf



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Medienmitteilung Versorgungsstrategie

Gemeinderat diskutierte Versorgungsstrategie

Ein Jahr nach der von den Stimmbürgern abgelehnten Auslagerung der Abteilung Infrastruktur machte der Gemeinderat eine Auslegeordnung und diskutierte Varianten der Versorgungsstrategie der Bereiche Strom und Wasser.

Der Gemeinderat setzte sich im Februar an einem halbtägigen Workshop intensiv mit dem Thema Versorgungsstrategie auseinander. Zum Einstieg blickte er nochmals auf das Projekt „INFRA2016“ zurück und fasste in groben Zügen zusammen, weshalb aus seiner Sicht das Vorhaben abgelehnt wurde. Im weiteren Verlauf folgte eine Analyse des Umfelds und der aktuellen und künftigen Herausforderungen und die Diskussion über mögliche Szenarien.

Herausforderungen
In der Versorgungsbranche im Allgemeinen und insbesondere im Strombereich sind wesentliche Veränderungen im Gange, welche die Abteilung Infrastruktur und damit die Gemeinde in folgenden Aspekten beschäftigen:
  1. Effizienzsteigerung (Forderung nach weiterer Preistransparenz und Wirtschaftlichkeit, Marktöffnung ab 202x)
  2. Einführung teurer und komplexer Technologien (z.B. Smart Metering, Digitalisierung)
  3. Attraktive Arbeitsplätze mit Entwicklungspotential (spezialisierte Mitarbeitende finden, halten und finanzieren)
 
Als erstes machte der Gemeinderat Aussagen zur Versorgungssicherheit, Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit, Ökologie und Kundenorientierung. Im Anschluss daran bewertete er aufgrund der zentralen Aussagen in diesen Bereichen Szenarien.

Ergebnis
Der Gemeinderat erachtet den „Status quo“ aufgrund der Auslegeordnung als am zweckmässigsten und verzichtet derzeit auf eine neue Vorlage. Er ist bezüglich Kooperationspartnern offen und fokussiert sich auf die Optimierung des laufenden Betriebs in den Kernbereichen. Eine weitere Strategiediskussion wird der Gemeinderat je nach Bedarf, spätestens in 5 Jahren, wieder führen.

Dokument 20170309_MM_Versorgungsstrategie.pdf (pdf, 128.3 kB)


Datum der Neuigkeit 9. März 2017