Willkommen auf der Website der Gemeinde Männedorf



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Überblick

Datum Ereignis
  VON KELTEN, VÖGTEN, BAUERN UND HIGHTECH: MÄNNEDORF UND SEINE GESCHICHTE
1975 Die Ziegler-Chronik zu Männedorf
2005 - 2009 MänneDorfgeschichte
2007 Männedorfbild

Vorgeschichte, Altertum

Datum Ereignis
16000 v. Chr. - 1 v. Chr. 8'000 JAHRE URGESCHICHTE IM ZEITRAFFER
16000 v. Chr. - 5000 v. Chr. Die Landschaft bildet sich heraus
4600 v. Chr. - 1600 v. Chr. Von der Cortaillod- zur Schnurkeramikkultur
4600 v. Chr. - 1600 v. Chr. Die Pfahlbauer in Männedorf
4600 v. Chr. - 1600 v. Chr. Nachhaltigkeit im urzeitlichen Tempo
1000 v. Chr. - 800 v. Chr. Das bronzezeitliche Dorf an der Seestrasse
800 v. Chr. - 100 v. Chr. Der Grabhügel an der Gemeindegrenze
58 v. Chr. - 400 n. Chr. Spärliche Spuren aus dem alten Rom

Mittelalter

Datum Ereignis
400 - 700 DIE SPRACHE WIRD DEUTSCH
600 - 800 Wie Männedorf zu seinem Namen kam
700 - 850 Die Sippe von Beata Landolt
800 Alamannen auf dem Kirchenhügel
900 - 1828 Kirchliche Grundherren regieren in Männedorf
900 Der Stellvertreter des Abtes
900 - 1875 Männedorf - ein Dorf der Weinbauern
933 Die älteste Urkunde zu Männedorf
1000 - 1405 Von Rapperswil bis Habsburg – die Männedörfler Vögte
1266 Zwei berühmte Vögte im Fischotterdorf
1350 - 1500 Konflikte führen zu dörflicher Identität
1405 - 1798 Männedorf im Stadtstaat Zürich
1405 - 1831 Steuern, Bussen, Zehnten - der mittelalterliche "Finanzhaushalt"
1405 - 1831 Verwirrliche Gerichtspraxis
1405 - 1798 Das mittelalterliche und frühneuzeitliche Bauerndorf
1500 Offnungen als Verfassung des dörflichen Rechts
1589 - 1661 Hexenverfolgung in Männedorf

Neuzeit

Datum Ereignis
1798 - 2004 MÄNNEDORF WIE ES LEIBT UND LEBT

Politik

Datum Ereignis
1798 - 1850 MÄNNEDORFS GEBURTSJAHRE ALS POLITISCHE GEMEINDE
1798 Napoleon als Geburtshelfer der politischen Gemeinde Männedorf
1798 - 1799 Vom Festen und vom Kater danach
1803 - 1830 Vorsicht und Zurückhaltung in Mediation und Restauration
1803 Die Zunft Männedorf
1804 Abseits im Bockenkrieg
1815 - 1830 Die bleierne Ruhe der Restauration
1830 - 1914 SCHWIERIGE ANKUNFT IN DER NEUEN ZEIT
1831 Männedorf im liberalen Zürich
1839 - 1846 Straussenhandel und Züriputsch
1867 Liberal - nicht linksdemokratisch!
1869 Gambrinus versus Wildenmann
1871 Bourbaki-Soldaten in Männedorf
1904 Männedorf putzt sich heraus
1914 - 1945 AUF DER SCHWELLE ZUM NEUEN JAHRHUNDERT
1914 - 1920 Das Männedorfer Kriegswirtschaftsamt
1917 Neue Parteien in Männedorf
1919 - 1928 Die Bürgerwehr in Männedorf
1929 Bauen ohne Grenzen
1929 Weltwirtschaftskrise - lokal erlebt
1934 Hauchdünnes Ja zur Polizeistunde
1945 - 1980 MÄNNEDORF IN ZEITEN DER HOCHKONJUNKTUR
1950 - 1980 Das neue Gesicht von Männedorf
1952 Das Bauen wird reglementiert
1970 - 2002 Ein Deckel auf die Seestrasse
1971 - 2002 Denkmalpflege wird zum Thema
1972 Eine hörspielwürdige Schulpflegewahl
1980 - 2000 RICHTUNGSKÄMPFE UND KONSOLIDIERUNG ZUR JAHRTAUSENDWENDE
1986 Knacknuss Bauen
1994 Ein örtlicher Treffpunkt brennt nieder
1995 - 2002 Hindernislauf zu einer neuen Turnhalle
1997 - 2004 Von Mischverkehr zu Tempo 30
2002 - 2005 Mitdenken beim neuen Bahnhofplatz
2003 - 2004 Betroffene werden zu Beteiligten
30. Okt. 2003 Widerstand gegen Südanflüge
2006 Schulgemeinde und politische Gemeinde im Gleichschritt
2006 - 2009 Steuerfuss im Sinkflug
2009 Männedorf engagiert sich für den Metropolitanraum Zürich

Wirtschaft

Datum Ereignis
1798 - 1850 LEBEN IM BÄUERLICHEN MÄNNEDORF
1800 - 1850 Die Arbeitswelt der Bauern
1801 Kurze Blüte kleiner Baumwollfabriken
1801 - 1850 Webstühle in Bauernstuben
1801 Die einzige "Beiz"
1801 Vom Korporations- zum Privatwald
1801 Ziegel aus Männedorf
1831 - 1853 "Loskaufsbegierde" in Männedorf
1833 "...dann hast Du in der Not": Die erste Männedörfler Bank
1850 - 1914 RELATIVE STABILITÄT IN UNSTABILEN ZEITEN
1860 Handwerk- und Gewerbe organisieren sich
1863 Männedörfler Orgeln erobern die Welt
1864 Leder statt Seide: Der clevere Umstieg eines gescheiten Unternehmers
1870 Der Aufstieg und Niedergang von Seidenbrunner
1875 Blüte und Niedergang des Rebbaus
1915 - 1950 Die Landwirtschaft verliert an Boden
1915 - 1945 WANDEL DER MÄNNEDÖRFLER WIRTSCHAFTSSTRUKTUR
1920 Technologiestandort Männedorf
1945 - 1980 MÄNNEDORF IM ZEICHEN DES WIRTSCHAFTSWACHSTUMS
1950 Stärkung des Technologiestandortes Männedorf
1960 - 1980 Der Gewerbeverein als Macht- und Gestaltungsfaktor
1960 - 1980 Das Gewerbe bleibt standhaft
1972 - 1976 Ären gehen zu Ende
1980 Arbeitsplätze in Männedorf und anderswo
1980 - 2002 MÄNNEDORFS WIRTSCHAFT ZWISCHEN KRISE UND AUFSCHWUNG
1998 - 2004 Neues kommt, Altes geht
2006 - 2010 Rendezvous mit der Wirtschaft beim Apéro
2008 Das Cerberus-Areal wird neu besiedelt
2009 Auf der Suche nach neuen Lehrstellen

Soziales, Zusammenleben, Schule und Demographie

Datum Ereignis
1798 - 1850 FORTSCHRITTLICHE SOZIAL- UND BILDUNGSPOLITIK
1819 Missernte, Hungersnot - und ein Armenhaus
1819 Lehrberuf im Nebenamt
1831 Bildung als wertvolles Gut
1845 Liebegg - Institut für Knaben aus besserem Haus
1850 - 1914 AUSBAU DES SOZIALEN NETZWERKS UND DES BILDUNGSANGEBOTS
1860 Attraktiv für freikirchliche Institutionen
1864 Die Ankunft der katholischen Kirche
1867 - Okt. 1943 Ein neues Haus für Waisen
1873 Hochkonjunktur für Vereine
1878 Orte für die kleinen Kinder
1882 Organisiertes Baden
1883 Das Krankenasyl - ein weiteres Element im sozialen Netzwerk
1914 - 1945 DAS SOZIALE NETZWERK WIRD DICHTER
1915 Vom Krankenasyl zum Kreisspital
1921 - 1943 Das Ende vom Armenhaus - der Anfang vom Altersheim
1932 Zurück ins Erwerbsleben via Appisberg.
1945 - 1980 MEHR MENSCHEN, MEHR ANONYMITÄT, MEHR SOZIALARBEIT, MEHR SCHULEN
1950 - 2004 Mehr, andere, neue Menschen
1958 Boldern - Ein Haus der Begegnung wird renommierte Tagungsstätte
1964 - 2004 Mehr Kinder - mehr Schulen
1970 Das Sozialwesen wird professioneller
1980 Kulturelle Vielfalt dank zahlreicher Vereine
1990 - 2004 DAS BESTEHENDE AUSBAUEN
1998 - 2004 Kleines Kino - grosser Erfolg
2002 - 2004 Männedorf wird regionales Zentrum der Psychiatrie
2003 - 2011 Zentrum Leue und neuer Gemeindesaal – eine freudig erwartete Zangengeburt
2005 - 2007 Das Spital Männedorf will fusionieren - der Kanton nicht
2005 - 2007 Eingliederungsstätte Appisberg feiert drei Jubiläen
2005 - 2009 Männedorf schreibt seine Geschichte neu
2008 Männedorf hat keine Angst vor Blasmusik
13. Mai 2009 Der Schriftsteller Adolf Muschg wird 75 Jahre alt
2009 Die Scheune des Pächterhauses wird zur Kulturschüür
2009 R.E.S.P.E.K.T. - Eine Kampagne gegen Littering und Vandalismus
2010 Die Jugendarbeit wird auf neue Füsse gestellt

Bau- und Verkehrsinfrastruktur

Datum Ereignis
1798 - 1850 DIE ANFÄNGE DER MODERNEN INFRASTRUKTUR
1823 Das erste Postbüro in Männedorf
1835 Die Industrialisierung der Schifffahrt
1849 Neue Strassen braucht das Land
1850 - 1914 WEITERBAUEN AN MÄNNEDORF
1870 - 1894 Die Eisenbahn kommt
1870 - 1894 Kantonsingenieur Wetli – ein Männedörfler spaltet die Gemüter
1874 - 1902 Frisches Wasser für Männedorf
1886 Das erste Telefon
1903 Eine Strassenbahn für Männedorf
1904 - 1907 Elektrisches Licht für die Strassen - Gas für den Haushalt
1909 Ein Deckel für den Dorfbach
1945 UNSPEKTAKULÄRE ZWISCHENKRIEGSZEIT
1930 Strassenbau als Notstandsmassnahme
1945 - 1980 BAUEN FÜR DAS MODERNE MÄNNEDORF
1949 - 2006 Neues Wasser braucht das Dorf
1970 - 1980 Mehr Strassen für mehr Verkehr
1978 Eine Halle ladet zum Bade
1990 - 2004 MÄNNEDORF GEWINNT AN ANZIEHUNGSKRAFT
2005 - 2012 Das historische Dorfzentrum wird aufgewertet
2010 Nachhaltiger Umgang mit der Ressource Energie