http://www.maennedorf.ch/de/portrait/geschichte/?action=showinfo&info_id=822
21.01.2018 23:00:35


vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Mehr Strassen für mehr Verkehr

1970 - 1980

Die frühen siebziger Jahre sind noch von unkritischem Wachstumsglauben geprägt. Dies zeigt sich in Männedorf unter anderem im Ausbau des Strassennetzes, das im oberen Ortsteil deutlich erweitert wird und zu einem veränderten Verkehrsfluss führt. Zu diesem Zeitpunkt begrüsst man in Männedorf das Projekt einer Höhenstrasse, welche zunächst als Autobahn, später als Hochleistungsstrasse Zürich mit Rapperswil verbinden soll. Diese Strasseneuphorie allerdings dauert in Männedorf nicht lange an. In den achtziger Jahren lehnt Männedorf die projektierte Höhenstrasse im Einklang mit den meisten anderen rechtsufrigen Seegemeinden ab, in den neunziger Jahren verabschiedet die Gemeinde ein neues Verkehrsleitbild, das den Mischverkehr und damit das langsame Fahren fördern soll.


Bild: In den 1970er-Jahren baut Männedorf das Strassennetz stark aus.


 

zur Übersicht