http://www.maennedorf.ch/de/portrait/geschichte/?action=showinfo&info_id=741
21.10.2018 22:48:52


vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Männedorf putzt sich heraus

1904

Die politischen Behörden gewinnen in Männedorf um die Jahrhundertwende an Selbstbewusstsein. Sie manifestieren dies, indem sie sich ein eigenes Domizil geben, das die gebotene Würde ausstrahlt.

Bis 1904 befinden sich Präsidialabteilung und Zivilstandsamt in der Wohnung des jeweiligen Amtsinhabers. Dann bezieht die Gemeinde ihre ersten offiziellen Amtsräume im alten Primarschulhaus bei der Kirche. Es folgen verschiedene Zwischenschritte, bis die Behörden 1921 ein erstes Gebäude an der Bahnhofstrasse beziehen und hier einen Teil der Verwaltung unterbringen. 1955 wird der "Felsenhof" erworben und schrittweise bezogen. Von 1966 bis 1972 wird das Gebäude umfassend renoviert; die Gemeinde erhält einen repräsentativen Sitz.


Bild: Gemeindehaus und Felsenhof werden 1921 bzw. 1966 zu den repräsentativen Sitzen der Gemeindeverwaltung.

Bilder
 

zur Übersicht