http://www.maennedorf.ch/de/portrait/geschichte/?action=showinfo&info_id=1556
20.04.2018 02:59:34


vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Mitdenken beim neuen Bahnhofplatz

2002 - 2005

2002 geht der Männedörfler Gemeinderat in der Ortsplanung neue Wege lädt die Bevölkerung ein, aktiv mitzudenken und das Dorf mitzugestalten. Gefragt sind vorerst Ideen für die Umgestaltung des Bahnhofsplatzes. Das Echo auf den Aufruf ist enorm – im Gemeindehaus treffen zahlreiche Vorschläge ein, die in die Projektplanung einfliessen.

Noch im selben Jahr bewilligt die Gemeindeversammlung die Umgestaltung des Bahnhofplatzes mit grosser Mehrheit, und im 2004 doppelt sie mit einem Ja für die Projektpläne nach. 2005 wird der Bahnhofsbereich nach dem Konzept des Zürcher Ingenieurbüros Zwicker & Schmid zu einer grosszügigen Begegnungszone mit Mischverkehr umgestaltet. Der Platz wird in zwei verschiedene Flächen aufgeteilt: Bahnhofgebäude, Bushof und Kiosk kommen auf eine Betonunterlage zu stehen, Fahrbahn und Parkplatz werden neu asphaltiert. Eine Wasserrinne markiert den Übergang der beiden Flächen. Langsame Verkehrsteilnehmer wie Fussgänger und Velofahrer sind auf diesem Platz König, die Autos müssen ihnen den Vortritt lassen und dürfen nicht schneller als 20 km/h fahren.

Im Juni 2005 wird der neue Bahnhofplatz mit einem grossen Fest eingeweiht.


Bild: Der neu gestaltete Bahnhofplatz – eine Zier für Männedorf.

Bahnhofplatz  Männedorf
 

zur Übersicht