Willkommen auf der Website der Gemeinde Männedorf



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Hinweis

Alle Gemeinderesultate von kantonalen und eidgenössischen Abstimmungen sind nur Teilresultate. Die gesamten Resultate des Kantons finden Sie unter Kantonale Abstimmung und des Bundes unter Eidgenössische Volksabstimmung

«Züri stimmt App» – Abstimmungsergebnisse auf dem Smartphone. Die «Züri stimmt App» steht ab sofort kostenlos im App Store bzw. Google Play Store zum Download bereit. Weitere Informationen.

Das Abstimmungsarchiv des Kantons Zürich finden Sie hier.

Beschwerdemöglichkeiten

Rekurs in Stimmrechtssachen
Gegen die Abstimmung kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung gemäss § 151 a des Gemeindegesetzes innert 5 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, Rekurs erhoben werden.

Gemeindebeschwerde
Gegen die Abstimmung kann gestützt auf § 151 Abs. 1 Gemeindegesetz wegen Verstoss gegen übergeordnetes Recht, Überschreitung der Gemeindezwecke oder Unbilligkeit innert 30 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, Beschwerde erhoben werden.

Allgemeines
Die Rekurs- und/oder Beschwerdeschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten und ist schriftlich an den Bezirksrat Meilen, Postfach, 8706 Meilen, zu richten. Der angefochtene Entscheid ist beizulegen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. Die Kosten des Beschwerdeverfahrens hat die unterliegende Partei zu tragen. In Stimmrechtssachen werden nur Kosten erhoben, wenn das Rechtsmittel offensichtlich aussichtslos ist.
 
Kontakt

Nadja El Hemdi, Stv. Gemeindeschreiberin, Telefon 044 921 66 24 (nadja.elhemdi@maennedorf.ch)
 
Urnenöffnungszeiten

Ordentliche Urnenöffnung am Abstimmungssonntag:
Sonntag: 10.00 - 11.30 Uhr

Vorzeitige Stimmabgabe bei der Gemeindeverwaltung:
Montag: 08.00 - 11.30 und 13.30 - 18.30 Uhr
Dienstag bis Donnerstag: 08.00 - 11.30 und 13.30 - 16.30 Uhr
Freitag: 07.00 - 14.00 Uhr (durchgehend)
 
Urnenstandort

Urne im Gemeindehaus, Bahnhofstrasse 10 im Erdgeschoss
 
Bedingungen / Voraussetzungen

Jede Person, die einen gültigen Stimmausweis hat, ist zum Abstimmen berechtigt.

Falls Sie den Stimmausweis nicht erhalten oder verloren haben:
Verlangen Sie am Schalter der Einwohnerkontrolle persönlich ein Duplikat des Stimmausweises. Bringen Sie entweder den Schriftenempfangsschein oder einen gültigen Personalausweis (Identitätskarte oder Pass) mit.

So üben Sie Ihr Stimmrecht aus:
  • Verwenden Sie nur die amtlichen Wahl- und Stimmzettel und füllen Sie diese eigenhändig und handschriftlich aus.
  • Falten Sie die Wahl- und Stimmzettel nicht. Reissen Sie die perforierten Wahl- und Stimmzettelbogen nicht auseinander. Sie erleichtern so die Arbeit des Wahlbüros.
  • Unterschreiben Sie Ihren Stimmrechtsausweis.

Persönliche Stimmabgabe an der Urne:

  • Unterschreiben Sie Ihren Stimmrechtsausweise und geben Sie ihn an der Urne ab.
  • Legen Sie die Wahl- und Stimmzettel persönlich in die Urne (im Abstimmungslokal oder vorzeitig bei der Gemeindeverwaltung).

Stimmabgabe durch Stellvertretung:
Sie können sich durch eine andere stimmberechtigte Person an der Urne vertreten lassen.
  • Unterschreiben Sie den Stimmrechtsausweis und geben Sie diesen Ihrer Vertretung zusammen mit den Wahl- und Stimmzetteln mit.
  • Die Stellvertretung darf höchstens zwei weitere Personen vertreten. Sie muss gleichzeitig ihren eigenen Stimmrechtsausweis an der Urne abgeben.
 
Brieflich abstimmen

  • Unterschreiben Sie den Stimmrechtsausweis.
  • Legen Sie die Wahl- und Stimmzettel in das Stimmzettelkuvert und verschliessen Sie es.
  • Legen Sie diesen Stimmrechtsausweis und das Stimmzettelkuvert ins Antwortkuvert.
  • Kontrollieren Sie, ob im Adressfenster die Anschrift der Gemeindeverwaltung erscheint.
  • Geben Sie das Antwortkuvert rechtzeitig zur Post. Wahl- und Stimmzettel, die das Wahlbüro mit B-Post nicht bis zur Urnenschliessung am Sonntag erreichen, können nicht mehr berücksichtigt werden.
  • Letzte Leerung Briefkasten beim Gemeindehaus: Sonntag, 11:30 Uhr

Die briefliche Stimmabgabe ist ungültig wenn:
  • die Unterschrift auf dem Stimmrechtsausweis fehlt
  • der Stimmrechtsausweis verspätet eintrifft
  • der Stimmrechtsausweis nicht gleichzeitig mit dem Stimmzettel-Kuvert zugestellt wird
  • das Antwortkuvert mehr als einen Stimmrechtsausweis enthält